Angebote zu "Wikis" (26 Treffer)

Kategorien

Shops

Filmmarketing 2.0
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Für das Marketing und insbesondere für die erfolgreiche Vermarktung von Spielfilmen bietet das Web 2.0 bisher ungeahnte Chancen, aber auch Risiken. Durch die erweiterten Kommunikationsmöglichkeiten und neuen Rollenverteilungen im Social Web gewinnt das Internet gerade für die Filmindustrie zunehmend an Bedeutung, da sich die meist junge und internetaffine Zielgruppe hier am schnellsten und effektivsten erreichen lässt. Alexander Scholz erläutert, wie sich die Potentiale des Web 2.0 für die Filmindustrie nutzen lassen: Nach einem allgemeinen Überblick über den aktuellen Spielfilmmarkt sowie einer Einführung in das Thema Filmmarketing werden die technologischen Grundlagen des Web 2.0 und dessen Möglichkeiten für das Spielfilmmarketing praxisnah analysiert. Neben interaktiven Mitmach-Elementen im modernen Marketing-Mix sind neue Vermarktungsformen wie Open Source Marketing, User Generated Advertising, Crowdsourcing oder In-Game Advertising im Focus. Zusätzlich werden die Potentiale von Viral-, Guerilla- und Buzz-Marketing, Blog-Promotion sowie virtuellen Welten und die einzelnen Instrumente des Web 2.0 - wie Weblogs, Communities, Podcasts oder Wikis - gezielt auf deren Eignung zur Initiierung von Mundpropaganda erörtert, da diese einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Filmindustrie darstellt. Nicht nur für Marketing-Studenten mit Interesse an der Filmindustrie, sondern für alle, die sich professionell mit dem Thema auseinandersetzen wollen, ist dieser Band bestens geeignet, um sich einen systematischen Überblick zu verschaffen.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Filmmarketing 2.0
24,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Für das Marketing und insbesondere für die erfolgreiche Vermarktung von Spielfilmen bietet das Web 2.0 bisher ungeahnte Chancen, aber auch Risiken. Durch die erweiterten Kommunikationsmöglichkeiten und neuen Rollenverteilungen im Social Web gewinnt das Internet gerade für die Filmindustrie zunehmend an Bedeutung, da sich die meist junge und internetaffine Zielgruppe hier am schnellsten und effektivsten erreichen lässt. Alexander Scholz erläutert, wie sich die Potentiale des Web 2.0 für die Filmindustrie nutzen lassen: Nach einem allgemeinen Überblick über den aktuellen Spielfilmmarkt sowie einer Einführung in das Thema Filmmarketing werden die technologischen Grundlagen des Web 2.0 und dessen Möglichkeiten für das Spielfilmmarketing praxisnah analysiert. Neben interaktiven Mitmach-Elementen im modernen Marketing-Mix sind neue Vermarktungsformen wie Open Source Marketing, User Generated Advertising, Crowdsourcing oder In-Game Advertising im Focus. Zusätzlich werden die Potentiale von Viral-, Guerilla- und Buzz-Marketing, Blog-Promotion sowie virtuellen Welten und die einzelnen Instrumente des Web 2.0 - wie Weblogs, Communities, Podcasts oder Wikis - gezielt auf deren Eignung zur Initiierung von Mundpropaganda erörtert, da diese einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Filmindustrie darstellt. Nicht nur für Marketing-Studenten mit Interesse an der Filmindustrie, sondern für alle, die sich professionell mit dem Thema auseinandersetzen wollen, ist dieser Band bestens geeignet, um sich einen systematischen Überblick zu verschaffen.

Anbieter: buecher
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Social Software im Unternehmen
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. In den letzten Jahren hat sich im Internet eine neue Art von Soft ware, sogenannte Social Software, zu der auch Wikis und Weblogs gehören, ent wickelt. Gleichzeitig besteht bei vielen Unternehmen der Bedarf, das im Un ternehmen vorhandene Wissen besser zu nutzen und die Kommunikation ef fizienter zu gestalten. Das Buch führt in die Thematiken Wiss ens ma nage ment und Unternehmenskommunikation ein, um anschließend detailliert Social Soft ware und deren Ausprägungen zu erörtern. Darauf folgend wer den konkrete Einsatzmöglichkeiten insbesondere von Wikis und Weblogs in ei nem unternehmerischen Umfeld dargestellt. Die Nutzung und die ent stehenden Lösungen werden dabei nicht als rein Technologie getrieben an ge sehen, daher werden für die Umsetzung relevante Aspekte berücksichtigt wie Er folgsfaktoren im Wissensmanagement, die für einen Erfolg entscheidende Mit arbeitermotivation, Best Practices, Usability-Tests sowie Wiki- und Blog-Po licies. Abschließend wird ein umfassendes Rahmenwerk vorgestellt, das alle wich tigen Tätigkeiten, die für eine Einführung von Social Software-An wen dun gen im Unternehmen notwendig sind, zusammenfassend darstellt. Das Buch richtet sich an Studenten, Wissenschaftler, Führungskräfte, Manager so wie alle am Thema Interessierten.

Anbieter: Dodax
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Filmvermarktung 2.0
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Für die professionelle Kommunikation in der Filmbranche ergeben sich durch Blogs, Wikis und Social Networks und den darin veröffentlichten, von Nutzern generierten Inhalten viele bisher nicht da gewesene Chancen. Diese machen die Kommunikation im Web 2.0 zu einer Herausforderung besonders für Filmverleiher, die zunehmend auf Filmvermarktung 2.0 umsteigen, um ihre Zielgruppen besser erreichen zu können. Dieses Buch betrachtet das Thema aus der Perspektive der Filmverleiher. Es zeigt die Promotion für Independentfilme und High-Concept-Produktionen im Web 2.0 über digitale Mundpropaganda, Viral-, Guerilla- und Buzz-Marketing, Blog-Promotion und virtuelle Welten. Durch diese Disziplinen wird die Kommunikation der Marke eines jeden Films über Web 2.0 ideal unterstützt. Das Buch zeigt, dass nicht nur Digitalisierung an der Hollywood-Krise in den späten 90er Jahren Schuld hatte. Auch die träge Reaktion der Verleiher auf den Wunsch des Publikums, aktiv an der Vermarktung eines Films teilzunehmen hat dazu geführt, dass an der Zielgruppe vorbei kommuniziert wurde. Aktuelle Kampagnen und Best-Practice Cases für Filmpromotion 2.0 finden Sie auch unter www.filmvermarktung.blogspot.com

Anbieter: Dodax
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Wikis an der Hochschule
21,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Medienpädagogik, Note: 1,0, Universität Passau, Sprache: Deutsch, Abstract: Wikipedia ist wie Rock n¿Roll. Das meint zumindest Wikipedia-Gründer Jimmi Wales. Denn 'Wikipedia ist keine vernünftige Quelle' hört man schon als Schüler, wenn es um die Erstellung von Referaten geht und Studenten wird auch regelmässig davon abgeraten, Informationen aus dieser Online-Enzyklopädie in wissenschaftliche Arbeiten zu übernehmen. Früher verboten die Eltern Elvis und heute verbannen eben die Dozenten die Online-Enzyklopädie (Heise Online, 2006). Die Begründungen dafür sind unterschiedlich: Die Informationen in diesem digitalen Lexikon der Masse sind nicht von einer übergeordneten Institution oder Redaktion verfasst oder nachgeprüft worden, sondern spiegeln das Wissen von Laien wider. Die Einträge sind jederzeit und von jedem redigierbar, also auch von Nutzern, die es mit der Richtigkeit von Informationen nicht so genau nehmen (Uni-Protokolle, 2007). Wikipedia ist mittlerwei-le fast schon zum Synonym für Enzyklopädie geworden. Aber es ist eben auch nicht mehr als das. Auch andere Lexika sind offiziell keine ausreichende wissenschaftliche Quelle, da eine reine Begriffsdefinition meist nicht zur Begründung eines Standpunktes ausreicht (vgl. cspannagel, dunkelmunkel & friends Blog, 2006). Wikipedia ist dabei nur der bekannteste Vertreter einer Vielzahl von solchen kollaborativen Wissens-sammlungen, den sogenannten Wikis. Sind dieser Formen der Online-Lexika also un-vereinbar mit den Prinzipien des wissenschaftlichen Arbeiten?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Filmmarketing 2.0
45,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Für das Marketing und insbesondere für die erfolgreiche Vermarktung von Spielfilmen bietet das Web 2.0 bisher ungeahnte Chancen, aber auch Risiken. Durch die erweiterten Kommunikationsmöglichkeiten und neuen Rollenverteilungen im Social Web gewinnt das Internet gerade für die Filmindustrie zunehmend an Bedeutung, da sich die meist junge und internetaffine Zielgruppe hier am schnellsten und effektivsten erreichen lässt. Alexander Scholz erläutert, wie sich die Potentiale des Web 2.0 für die Filmindustrie nutzen lassen: Nach einem allgemeinen Überblick über den aktuellen Spielfilmmarkt sowie einer Einführung in das Thema Filmmarketing werden die technologischen Grundlagen des Web 2.0 und dessen Möglichkeiten für das Spielfilmmarketing praxisnah analysiert. Neben interaktiven Mitmach-Elementen im modernen Marketing-Mix sind neue Vermarktungsformen wie Open Source Marketing, User Generated Advertising, Crowdsourcing oder In-Game Advertising im Focus. Zusätzlich werden die Potentiale von Viral-, Guerilla- und Buzz-Marketing, Blog-Promotion sowie virtuellen Welten und die einzelnen Instrumente des Web 2.0 – wie Weblogs, Communities, Podcasts oder Wikis – gezielt auf deren Eignung zur Initiierung von Mundpropaganda erörtert, da diese einen der wichtigsten Erfolgsfaktoren in der Filmindustrie darstellt. Nicht nur für Marketing-Studenten mit Interesse an der Filmindustrie, sondern für alle, die sich professionell mit dem Thema auseinandersetzen wollen, ist dieser Band bestens geeignet, um sich einen systematischen Überblick zu verschaffen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Practical Web 2.0 Applications with PHP
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Many of today’s web development books and articles cover single aspects of the development life cycle, delving only into specific features rather than looking at the whole picture. In this book, we will develop a complete web application. Although we will be using various third-party libraries and tools to aid in development, we will be developing the application from start to finish. The focus of this book is on Web 2. 0, a catchphrase that has been in use for a few years now and is typically used to refer to web sites or web applications that have particular char- teristics. Some of these characteristics include the following: • Correctly using HTML/XHTML, CSS, and other standards • Using Ajax (Asynchronous JavaScript and XML) to provide a responsive application without requiring a full refresh of pages • Allowing syndication of web site content using RSS • Adding wikis, blogs, or tags Although not everybody is an advocate of the “Web 2. 0” phrase, the term does signify forward progress in web development. And although not everybody has the need to provide a wiki or a blog on their web site, the other characteristics listed (such as correct standards usage) provide a good basis for a web site and should be used by all developers, regardless of how they want their web site or application categorized. I wrote this book because I want to share with other users how I build web sites.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Cyberchiefs
35,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

People are inventing new ways of working together on the internet. Decentralized production thrives on weblogs, wikis and free software projects. In 'Cyberchiefs,' Mathieu O'Neil focuses on the regulation of these working relationships. He examines the transformation of leadership and expertise in online networks, and the emergence of innovative forms of participatory politics. What are the costs and benefits of alternatives to hierarchical organization? Using case studies of online projects or 'tribes' such as the radical Primitivism archive, the Daily Kos political blog, the Debian free software project and Wikipedia, O'Neil shows that leaders must support maximum autonomy for participants and analyses the tensions generated by this distribution of authority.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot
Cyberchiefs
126,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

People are inventing new ways of working together on the internet. Decentralized production thrives on weblogs, wikis and free software projects. In 'Cyberchiefs,' Mathieu O'Neil focuses on the regulation of these working relationships. He examines the transformation of leadership and expertise in online networks, and the emergence of innovative forms of participatory politics. What are the costs and benefits of alternatives to hierarchical organization? Using case studies of online projects or 'tribes' such as the radical Primitivism archive, the Daily Kos political blog, the Debian free software project and Wikipedia, O'Neil shows that leaders must support maximum autonomy for participants and analyses the tensions generated by this distribution of authority.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 07.08.2020
Zum Angebot